Suchen & finden

Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. Englisch, Flensburg,…

Kursportal
Lübeck

« Zurück

Abschluss: Industrieelektriker/zur Industrieelektrikerin (IHK) für Betriebstechnik- berufsbegleitend

Inhalt

Entdecken Sie einen attraktiven Beruf mit Perspektiven!

Industrieelektriker sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften. Sie bearbeiten, montieren und verbinden mechanische Komponenten und elektrische Betriebsmittel. Sie installieren elektrische Systeme und Anlagen, führen Inbetriebnahmen und Wartungsarbeiten durch. Sie analysieren elektrische Systeme und prüfen deren Funktion. Sie führen Sicherheitsprüfungen an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln durch. Sie dokumentieren Produktionsdaten, führen qualitätssichernde Maßnahmen durch, stimmen sich mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab, berücksichtigen die Vorgaben des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit und der Wirtschaft.

Weitere Einsatzmöglichkeiten sind:

  • die Installation und Verlegung von Leitungen
  • die Maschinen- und Anlagenverdrahtung
  • der Schaltschrankbau
  • die Bedienung, Wartung und Umrüstung von Maschinen und Produktionsanlagen

Tätigkeitsfelder
Industrieelektriker der Fachrichtung Betriebstechnik arbeiten in unterschiedlichen Produktionsbereichen der Wirtschaft. Insbesondere in Unternehmen:

  • der Metall-und Elektroindustrie
  • der Automobilindustrie
  • des Anlagenbaus
  • der Energieversorgung
  • der Windindustrie
  • der Servicetechnik

Zugangsvoraussetzungen
Um diese Weiterbildung besuchen zu können, sollten Sie mindestens 20 Jahre alt sein, einen Schulabschluss haben, gutes räumliches Vorstellungsvermögen besitzen und Leistungsbereitschaft zeigen. Ein guten Sehvermögen ist von Vorteil.

Inhalt

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stroms
  • Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren
  • Prüfung der Schutzmaßnahmen
  • Maßnahmen zur Unfallverhütung
  • Ersthelferausbildung
  • Fach- und Führungsverantwortung
  • Elektrische Bauelemente und Geräte
  • Errichten von elektrischen Anlagen
  • Schalt- und Steuerungstechnik
  • Praktische Durchführung von Messungen
  • Betriebspraktikum in einem Industriebetrieb

Ausbildungsziel
Die Teilnehmer können selbständig und gefahrlos elektrische Anlagen errichten, warten und Instandsetzen. Sie können Betriebsstörungen beurteilen, deren Ursache erkennen und die Fehler beheben. Der Lehrgang endet mit einer Prüfung vor der IHK.

Abschluss
Industrieelektriker/in - Betriebstechnik (Ausbildungsberuf (BBiG)) i
Unterrichtsart
Präsenzunterricht
^