Suchen & finden

Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. Englisch, Flensburg,…

Kursportal
Lübeck

« Zurück

Abschluss: Fachweiterbildung: Onkologie und Palliativpflege

Inhalt

Teilnahmevoraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in (Krankenschwester/-pfleger), Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in (Kinderkrankenschwester/-pfleger)
  • mindestens 2-jährige Tätigkeit in den oben genannten Berufen, davon sollen mindestens 6 Monate in der Onkologie oder Palliativpflege fallen

Inhalt:
Die Fachweiterbildung Onkologie basiert auf der „Landesverordnung über die Weiterbildung und Prüfung von Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Altenpflege für Onkologie und Palliativpflege“ (WBOuPVO).
Die Zielgruppe für diese Weiterbildung sind Pflegende der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege.
Der Lehrgang dauert 2 Jahre, ist berufsbegleitend und umfasst 800 Stunden Theorie sowie 1160 Stunden Praxis.

Anrechnung von Zusatzqualifikationen: Bei Nachweis einer abgeschlossenen Fortbildung Palliative Care verkürzt sich die Weiterbildung Onkologie und Palliativpflege um 160 Stunden.

Theoretische Weiterbildung

  • Der theoretische Unterricht ist teilmodularisiert. Das einführende Grundmodul kann als Fortbildung einzeln gebucht werden. Das Fachmodul 1 (Palliative Care) kann als Weiterbildung einzeln gebucht werden. Beide schließen jeweils mit einem Leistungsnachweis ab.
  • Der Unterricht findet ganztägig in Form von einzelnen Studientagen oder Veranstaltungsblöcken von etwa 2-5 Tagen statt. Darüber hinaus werden variable Lernzeiten in Form von E-Learning-Einheiten, Problemorientierten Lerngruppen (POL) sowie Praxisprojekten angeboten.
    • Grundmodul 1: Pflegerische und medizinische Grundlagen der Onkologie
  • Grundmodul 2: Spezielle Pflege in der Onkologie
  • Kernmodul: Begleitende und unterstützende Kompetenzen
  • Fachmodul 1: Palliative Care
  • Fachmodul 2: Spezielle Pflege Erwachsener in der Onkologie

Die Module beinhalten Präsenz- und Selbstlernphasen sowie E-Learning-Einheiten.

Praktische Weiterbildung
Die praktische Weiterbildung wird unter fachkundiger Anleitung und Aufsicht im Hinblick auf die Weiterbildungsziele geplant und in der Praxis in 5 verschiedenen Einsatzgebieten der Onkologie durchgeführt. Für die Einsatzgebiete sollten folgende Einsatzzeiten nicht unterschritten werden.

  • 320 Stunden medikamentöse Onkologie
  • 320 Stunden strahlentherapeutische Onkologie
  • 320 Stunden chirurgische Tumortherapie
  • 120 Stunden Hospitz oder Palliativstation
  • 80 Stunden Nachsorge oder Rehabilitation

Für die Abdeckung der praktischen Einsätze im Rotationsverfahren bietet die Akademie ihre Unterstützung an.

Abschluss:
Die Weiterbildung Onkologie und Palliativpflege erfolgt gemäß der Landesverordnung über die Weiterbildung und Prüfung von Pflegefachkräften für Onkologie und Palliativpflege (WBOuP -VO) und endet mit einem staatlich anerkanntem Zertifikat. Die Weiterbildung endet mit einer praktischen und einer mündlichen Prüfung. Der Abschluss berechtigt zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung

  • Fachkrankenpfleger/in für Onkologie und Palliativpflege
  • Fachkinderkrankenpfleger/in für Onkologie und Palliativpflege

Terminübersicht
[[http:/­/­www.­uksh.­de/­Akademie_Weiterbildun.­.­bersicht||

Abschluss
Fachkrankenschwester/-pfleger - Onkologie
Unterrichtsart
Präsenzunterricht

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt jährlich 08:45 - 16:00 Uhr 800 Std. GanztägigP Präsenzunterricht 7280
Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck

Ort: UKSH Campus Lübeck
zur Anmeldung

^