Kursportal Lübeck. Den richtigen Kurs finden.

Suchen & finden

Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. Englisch, Flensburg,…

Kursportal
Lübeck

« Zurück

Abschluss: Berufsfachschule Metalltechnik

Berufsfachschule I für Jugendliche mit Erstem Schulabschluss ohne Erstausbildung

Inhalt

Bildungsziel und Dauer

Die Berufsfachschule Technik baut auf dem Hauptschulabschluss auf und vermittelt neben allgemeinbildenden Lerninhalten eine erste berufliche Bildung in dem gewählten Schwerpunkt. Der Schulbesuch der einjährigen BFS (Unterstufe) endet nach einjährigem Vollzeitunterricht mit der Berechtigung zur Übernahme in das zweite Jahr der BFS (Oberstufe). Die Berufsschulpflicht ist erfüllt, wenn die Übernahme in das zweite Jahr der BFS (Oberstufe) nicht erfolgt.

Der Schulbesuch der BFS (Oberstufe) endet nach einjährigem Vollzeitunterricht mit einer Abschlussprüfung. Der Schulabschluss ist dem Realschulabschluss gleichwertig.

Wie sind die Aufnahmebedingungen?

  • Abschluss der Hauptschule oder einer gleichwertigen anerkannten Schulbildung (Versetzung in die zehnte Klasse der Realschule oder des Gymnasiums)
  • Gesundheitliche Eignung für den Bildungsgang

Aufnahmebedingungen

Die Aufnahme in die Berufsfachschule Technik kann erfolgen:

  • nach Abschluß der Hauptschule oder einer gleichwertig anerkannten Schulbildung (Versetzungszeugnis in die 10. Klasse der Realschule oder des Gymnasiums)
  • bei gesundheitlicher Eignung für diesen Bildungsgang.

Außerdem ist es sehr wichtig, dass der Bewerber über eine ausreichende handwerkliche Veranlagung verfügt.

Gehen mehr Anmeldungen ein, als freie Plätze zur Verfügung stehen, so entscheiden Begabung und Leistung, Wartezeit und außergewöhnliche Härten im Einzelfall über die Aufnahme. Liegt das Hauptschulabschlußzeugnis oder das gleichwertige Zeugnis noch nicht vor, so ist das letzte Halbjahreszeugnis vorläufig maßgebend.

Anmeldung

Der Aufnahmeantrag für das jeweils nach den Sommerferien beginnende Schuljahr ist vorher in der Zeit vom 1. Februar bis 1. März bei der zuständigen Berufsfachschule zu stellen. Zuständig ist die Emil-Possehl-Schule für alle Schüler, deren Erziehungsberechtigte ihren ständigen Wohnsitz in Lübeck haben. Bei volljährigen Schülern ist deren Wohnsitz maßgebend. Stehen dem Besuch der zuständigen Berufsfachschule erhebliche verkehrsmäßige Schwierigkeiten entgegen, so kann der Antrag auf Aufnahme auch an die nächstgelegene Berufsfachschule eines anderen Schulträgers gerichtet werden. Für die Bearbeitung der Anmeldung sind die auf dem Anmeldeformular aufgeführten Unterlagen notwendig. Der Bescheid über das Ergebnis des Aufnahmeverfahrens wird in der Regel bis zum 31.03. erteilt. Nach erfolgter Aufnahme in die Berufsfachschule besteht die Verpflichtung zum regelmäßigen Schulbesuch. Anmeldeformulare können entweder im Sekretariat(Adresse siehe Kontakt) abgeholt oder direkt von dieser Seite heruntergeladen werden(siehe Anmeldungen).

Abschluss
Berufsfachschule (Mittlerer Schulabschluss)
Förderungsart
BAföG (Schüler) i
Sonstiges Merkmal
Berufsfachschule (Berufliche Grundbildung)

Beratung

Sie möchten sich beruflich verändern und haben Fragen zur beruflichen Weiterbildung?

Hier finden Sie Beratungsangebote, kostenlos, neutral und kundenorientiert.

Mehr

Service

Servicetelefon, Checklisten, AGB’s: Hier finden Sie alles über das Kursportal Schleswig-Holstein.

Mehr

Förderung

Weiterbildung ist förderbar. Links zu den geläufigsten Förderprogrammen des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Mehr

Regionen

Sie suchen eine Weiterbildung in Ihrer Nähe? Die regionalen Datenbanken fokussieren Ihre Suche auf Ihre Region.

Mehr

Andere Portale

Wenn Sie ehrenamtlich tätig sind oder als Trainer/-in arbeiten, entdecken Sie spezielle Angebote, auch der angrenzenden Bundesländer.

Mehr

Hilfe

Tipps und Tricks bei der Suche im Kursportal.

Mehr
^