Kursportal Lübeck. Den richtigen Kurs finden.

Suchen & finden

Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. Englisch, Flensburg,…

Kursportal
Lübeck

« Zurück

Abschluss: Techniker/in, staatlich geprüft - Maschinentechnik [berufsbegleitend]

Inhalt

Die Ausbildung zur Staatlich geprüften Technikerin bzw. zum Staatlich geprüften Techniker ist eine viersemestrige Vollzeitausbildung oder eine achtsemestrige Teilzeitausbildung über 2400 Unterrichtsstunden.

Technikerinnen und Techniker sind in vielen Bereichen der Wirtschaft und in der Verwaltung eingesetzt oder auch als selbständige, allein verantwortliche Unternehmer und Freiberufler tätig. Die Ausbildung befähigt sie, technische und betriebswirtschaftliche Problemstellungen selbständig zu erfassen, zu analysieren, zu strukturieren und zu beurteilen.

Für Staatlich geprüfte Technikerinnen und Techniker ist die Fähigkeit Mitarbeiter anzuleiten, sie zu führen, zu motivieren und auch zu beurteilen und selbst in einem Team arbeiten zu können, von wesentlicher Bedeutung. Auch sind sie mit ihren fremdsprachlichen Kenntnissen in der Lage, internationale Kontakte zu gestalten.

In der Industrie ist die Technikerin oder der Techniker als Mittler zwischen Ingenieur (Theoretiker) und Facharbeiter (Praktiker) tätig. Er nimmt vielfältige Aufgaben in Entwicklung u. Konstruktion, Fertigung u. Fertigungsplanung, Qualitätssicherung, Automatisierung, Instandsetzung, Beschaffung und Vertrieb wahr.

Abschlussbezeichnung:
Staatlich geprüfter Techniker für Maschinentechnik

Zugangsvoraussetzungen:

  • Abschluss der Hauptschule oder einer als gleichwertig anerkannten Schulbildung (Versetzung in die 10. Klasse der Realschule oder des Gymnasiums) und
  • Abschluss in einem für die Zielsetzung der angestrebten Fachrichtung einschlägigen Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung oder der Abschluss einer für die Zielsetzung angestrebten Fachrichtung einschlägigen nach Bundes- oder Landesrecht vergleichbar geregelten Ausbildung und eine für diese Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von einem Jahr.

Die berufliche Aufnahmevoraussetzung ist auch dann erfüllt, wenn der Abschluss der Berufsschule und eine für die Zielsetzung der angestrebten Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von 5 Jahren nachgewiesen werden können. Bei der Teilzeitform kann die nach der Berufsausbildung erforderliche einschlägige berufliche Tätigkeit auch während der Fachschulausbildung abgeleistet werden.

Qualifikationen / Anerkennungen:

  • Studienberechtigung: Das Abschlusszeugnis nach zwei Schuljahren (Teilzeitform: nach vier Schuljahren) schließt die Berechtigung für ein Studium an einer Fachhochschule in der Bundesrepublik Deutschland ein (Fachhochschulreife).
  • Selbstständigkeit: Seit dem Juni 2005 werden die Abschlussprüfungen der deutschen Fachschulen für Technik für die Eintragung in die Handwerksrolle in zulassungspflichtigen Handwerken nach §7 Abs.2 der Handwerksordnung anerkannt. Der Weg in die Selbstständigkeit steht damit also offen.
  • Einem Bachelorabschluss gleichwertig: Der zweijährige Fachschulabschluss wird im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) auf der Niveaustufe 6 eingeordnet und steht damit auf der gleichen Ebene wie ein Bachelorabschluss.
  • Berechtigung zur Ausbildung: Über einen zusätzlichen Lehrgang in Kooperation mit der VHS Scharbeutz in unserem Hause ist die Ablegung der Ausbildereignungsprüfung möglich.
Abschluss
Techniker/in - Maschinentechnik bzw. Maschinenbautechnik () i
Förderungsart
BAföG (Meister Techniker u.a.) () i

Beratung

Sie möchten sich beruflich verändern und haben Fragen zur beruflichen Weiterbildung?

Hier finden Sie Beratungsangebote, kostenlos, neutral und kundenorientiert.

Mehr

Service

Servicetelefon, Checklisten, AGB’s: Hier finden Sie alles über das Kursportal Schleswig-Holstein.

Mehr

Förderung

Weiterbildung ist förderbar. Links zu den geläufigsten Förderprogrammen des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Mehr

Regionen

Sie suchen eine Weiterbildung in Ihrer Nähe? Die regionalen Datenbanken fokussieren Ihre Suche auf Ihre Region.

Mehr

Andere Portale

Wenn Sie ehrenamtlich tätig sind oder als Trainer/-in arbeiten, entdecken Sie spezielle Angebote, auch der angrenzenden Bundesländer.

Mehr

Hilfe

Tipps und Tricks bei der Suche im Kursportal.

Mehr
^